11. April 2014

Weiter im Kreuzverhör - Pistorius verwickelt sich in Widersprüche

Pretoria (dpa) - Am dritten Tag des Kreuzverhörs hat sich Paralympics-Star Oscar Pistorius erstmals in Widersprüche verwickelt. Der Südafrikaner gab zu, dass er unterschiedliche Angaben über das Ausschalten der Alarmanlage gemacht habe. Fast weinend erklärte er Widersprüche mit Müdigkeit. Staatsanwalt Gerrie Nel warf ihm erneut vor, seine Tat mit Lügen verschleiern zu wollen. Dem 27-Jährigen wird vorgeworfen, seine Freundin Reeva Steenkamp vorsätzlich erschossen zu haben. Pistorius sagt, er habe sie für einen Einbrecher gehalten.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
WELLNESS & GESUNDHEIT
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil