30. Dezember 2014

Weitere Gerettete in italienischen Häfen erwartet

Rom (dpa) - Weitere Überlebende des Fährunglücks in der Adria werden in italienischen Häfen erwartet. An Bord von zwei Schiffen sind insgesamt 219 Gerettete. Die Suche nach möglichen weiteren Opfern des Unglücks geht derweil weiter. Bisher wurden zehn Tote bestätigt, befürchtet wird allerdings, dass weit mehr Menschen umkamen. Laut Passagierliste waren 478 Menschen an Bord, darunter 18 Deutsche. Gerettet wurden laut italienischen Behörden 427 Menschen. Da auch blinde Passagiere unter den Geretteten waren, könnten weit mehr Menschen auf der «Norman Atlantic» gewesen sein.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE (beendet)
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Ja
25%
Nein
70%
Ich weiß nicht
5%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil