09. Oktober 2015

Weitere Messerattacken in Israel

Jerusalem (dpa) - Die Serie von Messerattacken in Israel und den besetzten Gebieten reißt nicht ab. Erstmals griff ein Israeli Araber an. Der 17-Jährige verletzte vier Kommunalarbeiter arabischer Herkunft in der südlichen Stadt Dimona mit einem Messer und einem Schraubenzieher. Zwei der Opfer erlitten schwere Verletzungen. Der Angreifer wurde festgenommen. In der Siedlung Kiriat Arba griff ein Palästinenser einen Polizisten mit einem Messer an. Der Beamte erlitt leichte Verletzungen. Der Attentäter entriss ihm die Waffe. Andere Beamte schossen ihn nieder und nahmen in fest.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Regierungskoalition

In dieser Woche starten in Berlin die Gespräche über eine schwarz-gelb-grüne Regierungskoalition. Werden CDU, CSU, FDP und Grüne ein Jamaika-Bündnis hinbekommen?

Digitale Beilage
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil