22. Juni 2014

Weitere Städte im Irak fallen an die Isis

Bagdad (dpa) - Der islamistischen Isis-Miliz ist es Medienberichten zufolge gelungen, die irakische Armee aus weiteren Städten im Grenzgebiet zu Syrien zu vertreiben. Laut CNN nahmen Isis-Kämpfer neben ihrer Offensive im Norden auch die westlichen Städte Raua, Ana, Al-Kaim und Husseiba ein. US-Außenminister John Kerry reist heute zu Gesprächen über die Irak-Krise nach Nahost und Europa. Die USA hatten angekündigt, das irakische Militär im Kampf gegen die Terrormiliz zu unterstützen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Trainerentlassung

War die Entlassung von VfB-Trainer Tayfun Korkut richtig oder falsch?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil