23. Juli 2013

Weitere Verzögerung bei nächster Griechenlandtranche

Berlin (dpa) - Bei der Auszahlung der nächsten Hilfstranche für Griechenland kommt es zu weiteren Verzögerungen. Athen hat die von den Gebern geforderten «vorrangigen Maßnahmen» noch nicht umgesetzt. Nach einer Mitteilung der EU-Kommission an die 17 Euro-Staaten steht die Umsetzung von 5 dieser insgesamt 22 Maßnahmen noch aus. Dies erfuhr die dpa in Berlin. Die Prüfungen der Troika aus EU-Kommission, Europäischer Zentralbank und IWF dauerten an, hieß es. Eine Bestätigung der Umsetzung werde aber kurzfristig erwartet. 

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Quiz zur Woche der Armut
WELLNESS & GESUNDHEIT
Digitale Beilage
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil