15. Dezember 2013

Welle reißt sieben portugiesische Studenten ins Meer

Lissabon (dpa) - Ein Wochenendausflug ans Meer ist für sieben Studenten in Portugal mit einer Tragödie zu Ende gegangen. Die jungen Leute wurden südlich von Lissabon von einer Riesenwelle erfasst und in den Atlantik gerissen. Ein Student wurde tot geborgen, fünf junge Leute werden vermisst. Nur ein Mitglied der Gruppe konnte an Land schwimmen und die Rettungsdienste alarmieren. Die Retter suchten mit einem Hubschrauber und Booten nach den Studenten. Nach Einbruch der Dunkelheit wurde die Suche im Meer unterbrochen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Handy im Auto

Wie halten Sie es mit der Handy-Nutzung im Auto? In meinem Auto benutze ich mein Handy....

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil