29. September 2013

«Welt am Sonntag»: Jede zweite Brücke in kommunaler Hand marode

Berlin (dpa) – Der Zustand der Verkehrswege in Deutschland ist laut «Welt am Sonntag» alarmierend – und das gilt auch für kommunale Brücken. Jedes zweite der insgesamt 66 714 Bauwerke, für deren Erhalt die Kommunen zuständig sind, ist marode, wie die Zeitung nach einer Untersuchung des Deutschen Instituts für Urbanistik berichtet. Knapp die Hälfte der kommunalen Brücken weise «problematische oder schlechte Zustände» auf. Bundesweit, so errechnete das Institut anhand der Brückenfläche und des Zustands, müssten bis 2030 fast 11 Milliarden Euro in sogenannte Ersatzneubauten investiert werden.

Berlin (dpa) – Der Zustand der Verkehrswege in Deutschland ist
laut «Welt am Sonntag» alarmierend – und das gilt auch für kommunale Brücken. Jedes zweite der insgesamt 66 714 Bauwerke, für deren Erhalt die Kommunen zuständig sind, ist marode, wie die Zeitung nach einer Untersuchung des Deutschen Instituts für Urbanistik berichtet. Knapp die Hälfte der kommunalen Brücken weise «problematische oder schlechte Zustände» auf. Bundesweit, so errechnete das Institut anhand der Brückenfläche und des Zustands, müssten bis 2030 fast 11 Milliarden Euro in sogenannte Ersatzneubauten investiert werden.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil