18. Dezember 2012

Weltstrafgericht spricht erstes Urteil zu Massenmord

Den Haag (dpa) - Der Internationale Strafgerichtshof in Den Haag wird heute erstmals ein Urteil über Massenmord sprechen. Der ehemalige kongolesische Rebellenführer Mathieu Ngudjolo Chui soll für ein Massaker verantwortlich sein. 200 Bewohner eines Dorfes wurden 2003 ermordet, hunderte Frauen vergewaltigt. Im Juli hatten die Richter den ehemaligen kongolesischen Rebellenführer Thomas Lubanga wegen der Rekrutierung und des Einsatzes von Kindersoldaten zu 14 Jahren Haft verurteilt.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil