15. Juli 2013

Weltverband kommentiert neue Dopingfälle zunächst nicht

Berlin (dpa) - Der Leichtathletik-Weltverband will die neuen spektakulären Dopingfälle um die Super-Sprinter Tyson Gay und Asafa Powell zunächst nicht kommentieren. Vize-Generalsekretär Nick Davis bekräftigte aber den ungebrochenen Einsatz des Verbandes im Kampf gegen Doping. Der Amerikaner Gay und der Jamaikaner Powell gaben zu, dass sie positiv getestet worden seien. Außerdem wurden Doping-Fälle von vier weiteren Athletinnen und Athleten aus Jamaica bekannt. Die Nachrichten kommen zur Unzeit. Nächsten Monat findet in Moskau die Leichtathletik-WM statt.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

UMFRAGE
Trainerentlassung

War die Entlassung von VfB-Trainer Tayfun Korkut richtig oder falsch?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil