27. Mai 2012

Weltweite Empörung nach Massaker in Syrien - Rufe nach Assad-Abgang

Brüssel (dpa) - Ein Massaker an Zivilisten in Syrien mit mehr als 90 Todesopfern hat in der internationalen Gemeinschaft Entsetzen ausgelöst und die Rufe nach einem Rücktritt von Präsident Baschar al-Assad verstärkt. Die Internationale Gemeinschaft müsse mit einer Stimme sprechen und ein Ende des Blutvergießens fordern, schrieb die EU-Außenbeauftragte Catherine Ashton. UN-Beobachter hatten gestern bestätigt, dass bei einem Artillerieangriff der Regimetruppen mehr als 90 Menschen getötet worden waren, ein Drittel von ihnen Kinder.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil