19. Juni 2014

Wenig Zuversicht bei Vettel: «Was man machen kann, ist begrenzt»

Spielberg (dpa) - Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel ist vor dem Heimrennen seines Red-Bull-Teams in Spielberg wenig zuversichtlich, der Mercedes-Konkurrenz Paroli zu bieten. Im Moment schaue es so aus, als sei der Vorsprung sehr groß», sagte der 26-Jährige zum Auftakt des Grand-Prix-Wochenendes in Österreich. Der in diesem Jahr noch sieglose Vettel liegt vor dem achten von 19 WM-Läufen in der Gesamtwertung an fünfter Stelle. Sein Teamkollege Daniel Ricciardo ist Dritter hinter den Silberpfeil-Piloten Nico Rosberg und Lewis Hamilton.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil