09. Februar 2016

Weniger Menschen als befürchtet bei Zugunglück schwer verletzt

Bad Aibling (dpa) - Nach dem schweren Zugunglück in Oberbayern hat die Polizei die Zahl der Opfer ein weiteres Mal aktualisiert: Bei dem Zusammenstoß zweier Nahverkehrszüge in der Nähe von Bad Aibling sind am Morgen acht Menschen ums Leben gekommen. Unter den Todesopfern sind wahrscheinlich auch die beiden Lokführer. 10 weitere Menschen wurden schwer, 8 mittelschwer und 63 leicht verletzt. Zwei Menschen würden noch vermisst, sagte ein Polizeisprecher. Die Vermutung liege nahe, dass sie sich noch in den Zugwracks befänden.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil