29. April 2012

Westerwelle als erster deutscher Außenminister in Birma

Rangun (dpa) - Als erster bundesdeutscher Außenminister reist Guido Westerwelle heute nach Birma. Unter anderem ist ein Treffen mit Friedens-Nobelpreisträgerin Aung San Suu Kyi geplant. Die Oppositionspolitikerin schaffte nach insgesamt 15 Jahren unter Hausarrest vor kurzem den Einzug ins Parlament. Birma war bis zum vergangenen Jahr eine Militärdiktatur. Unter dem neuen Präsidenten Thein Sein ist das Land inzwischen auf Reformkurs. Mit dem Besuch will Westerwelle die Regierung zu weiteren Schritten in Richtung Demokratie ermuntern.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE (beendet)
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Ja
25%
Nein
70%
Ich weiß nicht
5%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil