28. April 2012

Westerwelle entsetzt über Umgang mit Timoschenko in Haft

Berlin (dpa) - Bundesaußenminister Guido Westerwelle hat sich entsetzt über den Umgang mit der inhaftierten ukrainischen Oppositionsführerin Julia Timoschenko gezeigt. Die Berichte über die Misshandlung Timoschenkos hätten ihn schockiert, sagte er der «Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung». Sollten die Angaben zutreffen, falle ihm die Vorstellung schwer, einfach wieder zur Tagesordnung zurückzukehren. Die in Haft erkrankte Timoschenko befindet sich seit Ende der vergangenen Woche im Hungerstreik.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE (beendet)
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Ja
25%
Nein
70%
Ich weiß nicht
5%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil