21. September 2013

Westerwelle fordert Bürger zum Wählen auf

Düsseldorf (dpa) - Einen Tag vor der Bundestagswahl hat Bundesaußenminister Guido Westerwelle an die Bürger appelliert, von ihrem Wahlrecht Gebrauch zu machen. Millionen Menschen in der Welt dürften unter Unrechtsregimen nicht wählen, sagte Westerwelle bei der bundesweiten Abschlusskundgebung der FDP in Düsseldorf. Nicht zu wählen sei ein Schlag ins Gesicht all derer, die wählen wollten und nicht dürften. Demokratie brauche auch Demokraten, mahnte Westerwelle. Er warb um die Zweitstimme für die FDP. Die Freidemokraten müssen um den Wiedereinzug in den Bundestag bangen.

Düsseldorf (dpa) - Einen Tag vor der Bundestagswahl hat Bundesaußenminister Guido Westerwelle an die Bürger appelliert,
von ihrem Wahlrecht Gebrauch zu machen. Millionen Menschen in der Welt dürften unter Unrechtsregimen nicht wählen, sagte Westerwelle bei der bundesweiten Abschlusskundgebung der FDP in Düsseldorf. Nicht zu wählen sei ein Schlag ins Gesicht all derer, die wählen wollten und nicht dürften. Demokratie brauche auch Demokraten, mahnte Westerwelle. Er warb um die Zweitstimme für die FDP. Die Freidemokraten müssen um den Wiedereinzug in den Bundestag bangen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Quiz zur Woche der Armut
WELLNESS & GESUNDHEIT
Digitale Beilage
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil