24. August 2012

Westerwelle nennt Breivik-Urteil gerecht

Oslo (dpa) - Außenminister Guido Westerwelle hat das Urteil gegen den norwegischen Massenmörder Anders Behring Breivik begrüßt. «Das ist sicherlich eine Stunde der Gerechtigkeit. Dennoch wird es den Familien ihre Söhne und Töchter nicht zurückbringen», sagte Westerwelle in Oslo.

Westerwelle besucht Norwegen
Bundesaußenminister Guido Westerwelle legt in Oslo ein Blumengesteck zu Ehren der Anschläge des 22. Juli 2011 nieder. Westerwelle ist zu einem zweitägigen Besuch in Norwegen. Foto: Rainer Jensen
dpa

Der FDP-Politiker hält sich zu einem zweitägigen Besuch in Norwegen auf. Zur Erinnerung an die insgesamt 77 Todesopfer der Anschläge vom Juli 2011 legte er vor der Domkirche Oslos einen Kranz nieder. Wegen der Anschläge war Breivik kurz zuvor zu 21 Jahren Haft mit anschließender Sicherheitsverwahrung verurteilt worden.

Westerwelle sprach von einem schweren Tag für Norwegen, der die Erinnerung zurückbringe. «Wir Deutsche fühlen mit dem norwegischen Volk. Wir bewundern das norwegische Volk, das sich in einer so schweren Stunde als freie und tolerante Gesellschaft behauptet hat.»

Weitere Artikel aus diesem Ressort
UMFRAGE
Aufreger Montagsspiele

Welche Bundesliga-Wochentage favorisieren Sie?

Anzeige
UMFRAGE
Facebook

Die Empörung über den Datenskandal bei Facebook ist groß. Wie reagieren Sie?

UMFRAGE (beendet)
Umrüstung

Wer sollte für die Umrüstung der Dieselautos bezahlen?

Autohersteller
86%
Staat
10%
Autobesitzer
4%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil