25. September 2013

Westerwelle trifft iranischen Präsidenten Ruhani

New York (dpa) - Außenminister Guido Westerwelle hat am Rande der UN-Vollversammlung den neuen iranischen Präsidenten Hassan Ruhani getroffen. Westerwelle sprach anschließend von einem «konstruktiven Gespräch». Themen waren neben den bilateralen Beziehungen auch der Streit um das iranische Atomprogramm und der Konflikt in Syrien. Der Iran gilt als einer der wichtigsten Partner von Syriens Machthaber Baschar al-Assad. Westerwelle sagte, beide Länder stimmten darin überein, dass der Einsatz von Chemiewaffen ein großes Verbrechen sei.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Regierungskoalition

In dieser Woche starten in Berlin die Gespräche über eine schwarz-gelb-grüne Regierungskoalition. Werden CDU, CSU, FDP und Grüne ein Jamaika-Bündnis hinbekommen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil