07. Dezember 2012

Westerwelle warnt vor weiterer Gewalt in Ägypten

Berlin (dpa) - Bundesaußenminister Guido Westerwelle hat Ägyptens Präsidenten Mohammed Mursi aufgefordert, seinem Gesprächsangebot auch konkrete Taten folgen zu lassen. Der islamistische Staatschef müsse damit eine «wirkliche innere Bereitschaft zum Dialog» verbinden, sagte Westerwelle in Berlin. Zugleich warnte er auch alle anderen Kräfte in Ägypten vor Gewalt. Gewalt verschärfe die Probleme nur und sei keine Lösung, so der FDP-Politiker. Die politischen Kräfte Ägyptens müssten nun gemeinsam einen politischen Fahrplan entwickeln.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
DFB-Krise

Das WM-Desaster wird wohl keine personellen Konsequenzen in der DFB-Spitze nach sich ziehen. Halten Sie die Aufarbeitung in dieser Form für erfolgversprechend?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil