29. Mai 2012

Wettskandal: Justiz ermittelt auch gegen Nationalspieler Bonucci

Rom (dpa) - Nach Domenico Criscito ist ein zweiter italienischer Fußball-Nationalspieler in den Wettskandal verwickelt. Die Staatsanwaltschaft Cremona leitete gegen Verteidiger Leonardo Bonucci ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts von Spielmanipulationen ein. Nationaltrainer Cesare Prandelli will den 25-Jährigen dennoch mit zur Europameisterschaft in Polen und der Ukraine nehmen. Wenn es Bonucci gut gehe, werde er im 23-köpfigen EM-Kader sein, sagte Prandelli. Bonucci selbst reagierte gelassen: «Alles okay», ließ er mitteilen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Handy im Auto

Wie halten Sie es mit der Handy-Nutzung im Auto? In meinem Auto benutze ich mein Handy....

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil