07. Dezember 2012

Wie arabische TV-Sender über Ägypten berichten

Kairo (dpa) - Wie berichten die zwei einflussreichsten arabischen Nachrichtensender über die Ägypten-Krise? Und vor allem: Wie unterschiedlich wird diese wahrgenommen?

Einen Steinwurf entfernt
Anhänger und Gegner von Präsident Mursi lieferten sich die ganze Nacht hindurch Straßenschlachten. Foto: Khaled Elfiqi
dpa

Als ein Reporter des in Dubai ansässigen Fernsehsenders Al-Arabija bei einer Protestaktion vor dem Präsidentenpalast in Kairo am Donnerstag live einen Bericht absetzen wollte, versuchten ihn Anhänger des islamistischen Staatschefs Mohammed Mursi durch Geschrei davon abzubringen. Sie riefen: «Al-Dschasira ist frei, Al-Arabija raus, raus!»

Al-Arabija wurde von Investoren aus Saudi-Arabien gegründet. Al-Dschasira gehört dem Herrscherhaus des Golfemirates Katar. Seit Beginn der Krise in Ägypten berichtet Al-Arabija ausführlicher über die Aktivitäten der Opposition. Der Sender aus Katar gibt den Muslimbrüdern und ihren Unterstützern mehr Raum.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

UMFRAGE
Trainerentlassung

War die Entlassung von VfB-Trainer Tayfun Korkut richtig oder falsch?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil