19. April 2012

Wieder Proteste gegen Formel-1-Rennen in Bahrain

Sakhir (dpa) - Die Debatte um das Formel-1-Rennen in Bahrain hat sich kurz vor dem Auftakttraining wieder intensiviert. Bei erneuten Protestaktionen in der Hauptstadt Manama wurden auch vier Mechaniker des Force-India-Teams in Zusammenstöße zwischen Demonstranten und der Polizei verwickelt. Ein Mitarbeiter des Rennstalls trat aus Sorge um seine Sicherheit nach dem Vorfall die Heimreise an. Die Demonstranten hatten gestern Abend gegen eine Ausstellung anlässlich des Formel-1-Rennens protestiert. Der Automobil-Weltverband FIA hatte nach tagelangen Diskussionen entschieden, am Grand Prix festzuhalten.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Regierungskoalition

In dieser Woche starten in Berlin die Gespräche über eine schwarz-gelb-grüne Regierungskoalition. Werden CDU, CSU, FDP und Grüne ein Jamaika-Bündnis hinbekommen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil