31. Dezember 2013

Wieder Terroranschlag im südrussischen Wolgograd

Wolgograd (dpa) - Terrorserie vor den Olympischen Spielen in Russland: Bei einem zweiten Bombenanschlag in Wolgograd binnen zwei Tagen sind mindestens 14 Menschen getötet worden. Ein Selbstmordattentäter zündete in einem voll besetzten Bus einen mit Metallstücken gefüllten Sprengsatz. 41 Menschen wurden verletzt. Am Sonntag waren bei einer Bombenexplosion im Bahnhof der südrussischen Stadt mindestens 17 Menschen getötet worden. Präsident Wladimir Putin ordnete verschärfte Sicherheitsvorkehrungen und Kontrollen an.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Trainerentlassung

War die Entlassung von VfB-Trainer Tayfun Korkut richtig oder falsch?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil