18. Mai 2015

Wieder heftige Gefechte um historische Oasenstadt Palmyra

Damaskus (dpa) - Die heftigen Kämpfe zwischen Regimetruppen und der Terrormiliz Islamischer Staat um die historische Oasenstadt Palmyra in Zentralsyrien gehen weiter. Bei einem Angriff der Sunnitenmiliz mit Mörsergranaten seien mindestens fünf Zivilisten gestorben, meldete die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte. Auf beiden Seiten kamen demnach Kämpfer ums Leben. Den syrischen Truppen war es am Wochenende nach tagelangen erbitterten Kämpfen gelungen, die Extremisten aus Palmyra zurückzudrängen. Die Stadt in Mittelsyrien gehört zum Unesco-Weltkulturerbe.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE (beendet)
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Ja
25%
Nein
70%
Ich weiß nicht
5%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil