29. Mai 2012

Wieder heftiges Erdbeben in Italien - Mindestens 16 Tote

Mailand (dpa) - Mindestens 16 Menschen sind bei einem neuen heftigen Erdbeben in Norditalien ums Leben gekommen. Etwa 200 Menschen wurden nach einer vorläufigen Bilanz verletzt. Das gaben die Behörden der Region Emilia-Romagna bekannt. Zahlreiche Gebäude stürzten ein. Unter den Trümmern werden noch Verschüttete befürchtet. Die Regierung in Rom versprach Hilfe. Die Häuser und Wohnungen von 8000 Menschen wurden ganz oder in Teilen zerstört. Sie kommen zu den 6000 Bewohnern hinzu, die beim Beben vor gut eine Woche ihre Bleibe verloren hatten.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Handy im Auto

Wie halten Sie es mit der Handy-Nutzung im Auto? In meinem Auto benutze ich mein Handy....

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil