20. Juni 2013

Wieder keine Einigung bei Krisengipfel in Griechenland

Athen (dpa) - Die Regierungskoalition in Griechenland hängt weiter am seidenen Faden. Auch beim dritten Krisengipfel binnen vier Tagen konnten sich die Koalitionsparteien nicht darauf einigen, wie sie nach der Schließung des staatlichen Rundfunks ERT weiter vorgehen. Der Sozialist Evangelos Venizelos sprach von einer dramatischen Situation. Unklar blieb, ob die Koalition endgültig geplatzt ist und es zu Neuwahlen kommt oder ob es noch eine Chance gibt.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Trainerentlassung

War die Entlassung von VfB-Trainer Tayfun Korkut richtig oder falsch?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil