14. April 2014

William und Kate besuchen erdbebengeschädigtes Christchurch

Wellington (dpa) - Prinz William und seine Frau Kate haben in Neuseeland die vor drei Jahren durch ein Erdbeben schwer beschädigte Stadt Christchurch besucht. Sie trafen unter anderem Angehörige der 185 Todesopfer. Kate war in den Farben der Region gekleidet: sie trug einen roten Anzug mit schwarzem Gürtel. Prinz William hatte kurz nach dem Beben in Vertretung von Queen Elizabeth, die Staatsoberhaupt von Neuseeland ist, an einem Gedenkgottestdienst in Christchurch teilgenommen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Digitale Beilage
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil