28. November 2013

Wirtschaftsexperte: Vorhaben nicht über Haushalt finanzierbar

Berlin (dpa) - Wirtschaftswissenschaftler Michael Bräuninger hat Zweifel an der Finanzierbarkeit der von Union und SPD geplanten milliardenteuren Vorhaben. Die dafür notwendigen zusätzlichen 23 Milliarden Euro seien wahrscheinlich nicht über den Bundeshaushalt normal zu finanzieren, sagte der Forschungsdirektor des Hamburgischen Weltwirtschaftsinstituts im Deutschlandradio Kultur. Die Vorhaben würden dann sicherlich aus Steuererhöhungen oder über Defizite finanziert. Möglichkeiten zur Verbesserung der Einnahmesituation sieht Bräuninger beim Abbau von Subventionen.

Berlin (dpa) - Wirtschaftswissenschaftler Michael Bräuninger hat Zweifel an der Finanzierbarkeit der von Union und SPD geplanten milliardenteuren Vorhaben. Die dafür notwendigen zusätzlichen 23 Milliarden Euro seien wahrscheinlich nicht über den Bundeshaushalt
normal zu finanzieren, sagte der Forschungsdirektor des Hamburgischen Weltwirtschaftsinstituts im Deutschlandradio Kultur. Die Vorhaben würden dann sicherlich aus Steuererhöhungen oder über Defizite finanziert. Möglichkeiten zur Verbesserung der Einnahmesituation sieht Bräuninger beim Abbau von Subventionen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
DFB-Krise

Das WM-Desaster wird wohl keine personellen Konsequenzen in der DFB-Spitze nach sich ziehen. Halten Sie die Aufarbeitung in dieser Form für erfolgversprechend?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil