04. Juni 2012

Wirtschaftsminister wollen ausländische Fachkräfte locken

Nettetal (dpa) - Die Wirtschaftsminister von Bund und Ländern wollen ausländischen Fachkräften den Zuzug nach Deutschland erleichtern. Darauf einigten sich die Ressortchefs zu Beginn einer zweitägigen Konferenz in Nettetal in Nordrhein-Westfalen. Die Minister wollen das derzeit geltende Mindestgehalt von 44 800 Euro senken, das Hochqualifizierte aus dem Ausland für eine Arbeitsgenehmigung in Deutschland nachweisen müssen. Außerdem wollen sie ausländischen Studenten die Jobsuche vereinfachen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Regierungskoalition

In dieser Woche starten in Berlin die Gespräche über eine schwarz-gelb-grüne Regierungskoalition. Werden CDU, CSU, FDP und Grüne ein Jamaika-Bündnis hinbekommen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil