06. September 2012

Wittig: Syrisches Volk zahlt Preis für Uneinigkeit der UN

New York (dpa) - Der neue Präsident des UN-Sicherheitsrates, Deutschlands UN-Botschafter Peter Wittig, hat die Unentschlossenheit der Vereinten Nationen in der Syrienkrise scharf kritisiert. Den Preis für die Uneinigkeit der UN-Nationen zahlten die Zivilisten, sagte Wittig in New York. Russland und China hatten dreimal Resolutionen gegen das Regime im Sicherheitsrat mit ihrem Veto blockiert; derzeit ist die Situation völlig festgefahren. Russlands Präsident Wladimir Putin mahnte Veränderungen in Syrien an und rief alle Seiten zu Verhandlungen auf.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Blutspenden

Spenden Sie regelmäßig Blut?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil