14. März 2015

Wohl mehr als 50 Tote bei Fährunglück in Myanmar

Rangun (dpa) – Bei einem Fährunglück vor der Küste von Myanmar sind wahrscheinlich mehr als 50 Menschen ums Leben gekommen. Man suche noch immer nach den Vermissten, aber es scheine unmöglich, dass sie bei dem schlechten Wetter und der starken Flut noch am Leben sind, sagte ein Behördensprecher. Die von der Regierung betriebene Fähre kenterte mit 214 Menschen an Bord. Möglicherweise waren sogar mehr Passagiere an Bord des verrosteten Schiffes. Bisher hat die Marine vor der Küste von Rakhine im Westen des Landes 21 Leichen geborgen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Bundestagswahl 2017

Haben Sie sich schon für eine der Parteien bei der Bundestagswahl am Sonntag entschieden?

UMFRAGE
Erste Hilfe leisten

Die Hälfte der Deutschen traut sich nicht, Erste Hilfe zu leisten – aus Angst, etwas falsch zu machen. Sollten daher regelmäßige Erste-Hilfe-Kurse zur Pflicht werden?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil