15. Juli 2013

Wütender Froome verlässt Pressekonferenz nach Doping-Diskussion

Orange (dpa) – Tour-de-France-Spitzenreiter Christopher Froome hat eine Pressekonferenz im Teamhotel in Orange wütend verlassen. Er sitze da nach dem größten Sieg seiner Karriere und werde beschuldigt, ein Lügner und Betrüger zu sein, sagte der britische Radprofi und verließ den Raum. Vorher hatten sich die Fragen nach seinem bemerkenswerten Solosieg gestern auf dem Mont Ventoux fast nur um das Thema Doping gedreht. Er habe lange und hart trainiert, es sei eine Schlacht gewesen, bis er zu dieser Form gekommen sei, sagte Froome.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

UMFRAGE
Trainerentlassung

War die Entlassung von VfB-Trainer Tayfun Korkut richtig oder falsch?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil