30. April 2012

Zahl der Fehltage wegen psychischer Erkrankungen stark gestiegen

Frankfurt/Main (dpa) - Die Zahl der Fehltage wegen psychischer Erkrankungen ist in den letzten Jahren drastisch gestiegen. Laut dem Bundesarbeitsministerium waren es 2001 deutschlandweit noch 33,6 Millionen Arbeitsunfähigkeitstage. Im Jahr 2010 waren es bereits 53,5 Millionen. Das berichtet die «Frankfurter Rundschau». Als Gründe werden unter anderem steigende Anforderungen und erhöhte Eigenverantwortung genannt. Besonders gefährdet sind demnach Frauen. Die Bundesregierung sieht laut dem Bericht aber keinen Bedarf für neue Gesetze gegen Stress.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil