14. August 2013

Zahl der Toten in Ägypten steigt laut Medien auf 278

Kairo/Istanbul (dpa) - Die Zahl der Toten bei den Unruhen in Ägypten hat sich deutlich erhöht. Arabische Medien berichteten am Abend unter Berufung auf das Gesundheitsministerium, 278 Menschen seien landesweit ums Leben gekommen, mehr als 2000 seien verletzt worden. Das Gesundheitsministerium hatte zuvor von 149 Toten gesprochen. Die Polizei hatte mit Gewalt zwei Protestlager islamistischer Demonstranten in Kairo geräumt. Anschließend griffen die Ausschreitungen auf das ganze Land über.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
DFB-Krise

Das WM-Desaster wird wohl keine personellen Konsequenzen in der DFB-Spitze nach sich ziehen. Halten Sie die Aufarbeitung in dieser Form für erfolgversprechend?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil