12. Dezember 2012

Zahlreiche Opfer bei Beschuss von Alawiten-Dorf in Syrien

Beirut (dpa) - Beim Beschuss eines von Alawiten bewohnten Dorfes im Norden Syriens hat es zahlreiche Opfer gegeben. Die Organisation Syrischer Menschenrechtsbeobachter meldete, in dem Dorf Aqrab in der Provinz Hama seien 125 Menschen getötet oder verletzt worden. Auch der syrische Präsident Baschar al-Assad gehört zur religiösen Minderheit der Alawiten. Genauere Angaben über den Vorfall liegen noch nicht vor. Lokale Oppositionsgruppen sprachen von 200 Toten.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Trainerentlassung

War die Entlassung von VfB-Trainer Tayfun Korkut richtig oder falsch?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil