30. April 2012

Zahlreiche Opfer bei Sprengstoffanschlägen in Syrien

Damaskus (dpa) - Bei zwei Sprengstoffanschlägen in der syrischen Stadt Idlib sollen 20 Menschen getötet worden sein. Aktivisten sprachen zudem von Dutzenden Verletzten. Die Organisation Syrischer Menschenrechtsbeobachter erklärte, die meisten Opfer seien Angehörige der Sicherheitskräfte. Einige Aktivisten behaupteten, das Regime von Präsident Baschar al-Assad sei für die Anschläge verantwortlich. Die Sprengsätze seien unweit eines Hotels detoniert, in dem Mitglieder der UN-Beobachtermission untergebracht gewesen seien.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE (beendet)
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Ja
25%
Nein
70%
Ich weiß nicht
5%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil