23. Juni 2014

Zehn syrische Soldaten bei israelischen Luftangriffen getötet

Jerusalem (dpa) - Bei israelischen Luftangriffen auf syrische Militärstellungen sind laut Aktivisten zehn Soldaten getötet worden. Israel reagierte damit auf den Tod eines israelischen Teenagers bei einem Anschlag an der Grenze zu Syrien. Israels Luftwaffe habe auf der syrischen Seite der Golanhöhen sieben Armeeposten und zwei Panzer zerstört, sagte der Leiter der oppositionellen syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte, Rami Abdel Rahman. Es war die härteste Reaktion Israels auf einen Grenzzwischenfall seit Beginn des Bürgerkriegs in Syrien vor mehr als drei Jahren.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Allgemeine Dienstpflicht

Was halten Sie von der Einführung einer allgemeinen Dienstpflicht für junge Menschen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil