01. Oktober 2013

Zeitung: Bislang 30 Einsprüche gegen Wertung der Bundestagswahl

Saarbrücken (dpa) - In der Woche nach der Bundestagswahl sind rund 30 Einsprüche gegen die Wertung des Ergebnisses beim zuständigen parlamentarischen Ausschuss für Wahlprüfung eingegangen. Das berichtet die «Saarbrücker Zeitung». Bürger hätten unter anderem wegen der bestehenden Fünf-Prozent-Hürde, vermeintlicher Auszählungsfehler oder der Gestaltung der Stimmzettel Einspruch gegen die Wahl eingelegt. Laut Zeitung gab es nach der Bundestagswahl 2009 163 solcher Einsprüche, keiner davon war erfolgreich.

Saarbrücken (dpa) - In der Woche nach der Bundestagswahl sind rund 30 Einsprüche gegen die Wertung des Ergebnisses beim zuständigen parlamentarischen Ausschuss für Wahlprüfung eingegangen. Das berichtet die «Saarbrücker Zeitung». Bürger hätten unter anderem
wegen der bestehenden Fünf-Prozent-Hürde, vermeintlicher
Auszählungsfehler oder der Gestaltung der Stimmzettel Einspruch gegen die Wahl eingelegt. Laut Zeitung gab es nach der Bundestagswahl 2009 163 solcher Einsprüche, keiner davon war erfolgreich.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE (beendet)
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Ja
25%
Nein
70%
Ich weiß nicht
5%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil