17. Februar 2013

Zeitung: Daimler-Aktionäre fordern Ausstieg aus Formel 1

Berlin (dpa) - Wichtige Daimler-Investoren haben nach einem Bericht der «Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung» von dem Konzern den Ausstieg aus der Formel 1 gefordert. Die Fondsgesellschaft Union als Aktionär des Autoherstellers monierte vor allem die Erfolglosigkeit. Mercedes fahre seit Jahren hinterher, ohne Konsequenzen, erklärte Union-Manager Michael Muders der Zeitung. Die Formel 1 sei teuer und bringe dem Konzern nichts. Auch Henning Gebhardt von der Fondsgesellschaft DWS machte sich für einen Abschied aus der Rennserie stark.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE (beendet)
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Ja
25%
Nein
70%
Ich weiß nicht
5%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil