16. April 2012

Zeitung: EU-Ratingagentur von Roland Berger fehlen Investoren

Hamburg (dpa) - Das Projekt einer europäischen Ratingagentur steht offenbar vor dem Aus. Das Beratungsunternehmen Roland Berger rechne nicht mehr damit, das Startkapital von 300 Millionen Euro einsammeln zu können. Das berichtet die «Financial Times Deutschland», ohne konkrete Quellen zu nennen. Die europäische Ratingagentur sollte den US-Ratingagenturen Standard & Poor's, Moody's und Fitch Konkurrenz machen. Diesen wird vorgeworfen, die Finanzkrise 2008 mitverursacht zu haben. Außerdem wurde ihnen ein zu großer Einfluss auf die Märkte während der Eurokrise vorgehalten.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
UMFRAGE
Tonne statt Kochtopf

Wie häufig werfen Sie Lebensmittel weg?

Zeitschriftenvorteil