23. Juni 2014

Zeitung: Schwester des spanischen Königs kurz vor Anklage

Madrid (dpa) - Kurz nach dem Thronwechsel in Spanien wird das Königshaus womöglich von den Ermittlungen gegen Felipes Schwester Cristina eingeholt. Sie müsse noch in dieser Woche mit einer Anklage rechnen, berichtet die Zeitung «El Mundo». Grund ist der Korruptionsskandal um Cristinas Ehemann Iñaki Urdangarin. Nach Informationen der Zeitung will Ermittlungsrichter José Castro Cristina gemeinsam mit ihrem Mann auf die Anklagebank setzen. Castro, der Cristina Geldwäsche und Steuerbetrug zur Last legt, werde seine Entscheidung möglicherweise morgen bekanntgeben, hieß es in Madrid.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Allgemeine Dienstpflicht

Was halten Sie von der Einführung einer allgemeinen Dienstpflicht für junge Menschen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil