06. Mai 2012

Zeitung: Sicherheitslücken bei Frachtkontrollen an Flughäfen

Berlin (dpa) - An deutschen Flughäfen gibt es nach einem Zeitungsbericht noch immer erhebliche Sicherheitslücken bei der Luftfracht. Nur an dreien - Köln/Bonn, Frankfurt und Leipzig - gebe es stichprobenartige Kontrollen, schreibt die «Bild am Sonntag». Dabei würden 14 Flughäfen als gefährdet gelten, weil dort Luftfracht aus sogenannten Risikoflughäfen auf Passagiermaschinen umgeladen werden könne. Kontrollen per Hand seien schon aus Zeitmangel nicht möglich. Der Zoll verfüge nur über zwölf Sprengstoffspürhunde. Sprengstoffdetektoren stünden jedoch erst ab 2014 zur Verfügung.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Regierungskoalition

In dieser Woche starten in Berlin die Gespräche über eine schwarz-gelb-grüne Regierungskoalition. Werden CDU, CSU, FDP und Grüne ein Jamaika-Bündnis hinbekommen?

Digitale Beilage
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil