12. April 2014

Zeitung: Sieben Außenstellen der Stasi-Behörde sollen schließen

Berlin (dpa) - Künftig soll es in jedem ostdeutschen Bundesland nach Informationen der «Berliner Zeitung» nur noch eine Außenstelle der Stasi-Unterlagenbehörde geben. In Absprache mit den Ländern sollten sieben Büros in Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Thüringen und Sachsen-Anhalt geschlossen werden, berichtet die Zeitung unter Berufung auf einen Bericht von Behördenleiter Roland Jahn an Kulturstaatsministerin Monika Grütters. Nach Interpretation der Zeitung bereitet Jahn seine Behörde auf ein mögliches Ende vor.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Formularsprache

Sollten in Formularen grundsätzlich beide Geschlechter angesprochen werden?

UMFRAGE
SPD-Abstimmung über die Große Koalition

Wie werden Ihrer Meinung nach die SPD-Mitglieder entscheiden?

Aus- und Weiterbildung
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil