14. September 2013

Zeitung: Steinbrück-Erpresser ist Ex-Postvorstand

Bonn (dpa) - Bei dem Erpresser von SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück handelt es sich nach einem Bericht der «Süddeutschen Zeitung» um ein früheres Vorstandsmitglied der Deutschen Post. Er soll gegenüber der Bonner Staatsanwaltschaft erklärt haben, er habe sich vor allem über Äußerungen Steinbrücks über die Ausbeutung von Geringverdienern geärgert, schreibt das Blatt. Der Erpresser warf Steinbrück und seiner Frau in einem Brief vor, vor 14 Jahren eine Putzfrau illegal beschäftigt zu haben. Am vergangenen Montag stellte sich der Mann der Staatsanwaltschaft.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Trainerentlassung

War die Entlassung von VfB-Trainer Tayfun Korkut richtig oder falsch?

Digitale Beilage
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil