21. März 2014

Zeitung: Türkei blockiert Twitter

Istanbul (dpa) - Die Türkei hat den Zugang zum Kurznachrichtendienst Twitter blockiert. Die Zeitung «Hürriyet» schreibt unter Berufung auf Regierungsangaben, Verantwortliche von Twitter würden einige Gerichtsentscheidungen ignorieren. Diese hätten die Plattform aufgefordert, bestimmte Links aufgrund von Beschwerden türkischer Bürger zu entfernen. Twitter selbst wies seine Benutzer umgehend auf Wege hin, die Blockade zu umgehen. Ministerpräsident Erdogan sagte:  «Twitter und solche Sachen werden wir mit der Wurzel ausreißen.»

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil