12. September 2013

Zeitung: US-Waffen erreichen syrische Rebellen

Washington (dpa) - Der US-Geheimdienst CIA hat laut «Washington Post» damit begonnen, Waffen an die syrischen Rebellen zu liefern. Wie das Blatt online unter Berufung auf US-Beamte berichtet, sind die Lieferungen in den vergangenen zwei Wochen in das arabische Land gelangt. Die Waffenlieferungen beschränkten sich auf leichte Waffen und Munition, aber auch Kommunikations- und medizinische Ausrüstung würden den Rebellen zugänglich gemacht. Die USA hofften, das das die Fähigkeiten und Kapazitäten der Aufständischen verbessere, hieß es.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Allgemeine Dienstpflicht

Was halten Sie von der Einführung einer allgemeinen Dienstpflicht für junge Menschen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil