21. Juli 2013

Zeitung: Verkauf des deutschen «Euro Hawk» wird geprüft

Berlin (dpa) - Das Verteidigungsministerium prüft den Verkauf der deutschen Aufklärungsdrohne «Euro Hawk» an die US-Weltraumbehörde NASA oder die US-Luftwaffe. Das berichtet die «Bild am Sonntag». Voraussichtlich im September gingen Drohne, Bodenstationen und Ersatzteile in das Eigentum der Bundeswehr über, wie es in einem vertraulichen Bericht des Verteidigungsministeriums heiße. Es rege darin einen Verkauf an die NASA oder die US-Luftwaffe an. Verteidigungsminister Thomas de Maizière hat das Projekt wegen massiver Zulassungsprobleme und explodierender Kosten gestoppt.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Formularsprache

Sollten in Formularen grundsätzlich beide Geschlechter angesprochen werden?

UMFRAGE
SPD-Abstimmung über die Große Koalition

Wie werden Ihrer Meinung nach die SPD-Mitglieder entscheiden?

Aus- und Weiterbildung
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil