25. August 2012

Zeitungen: Polizisten soll Infos an Neonazis gegeben haben

Berlin (dpa) - Ein Thüringer Polizist wird Zeitungsberichten zufolge verdächtigt, Ende der 90er-Jahre Dienstgeheimnisse verraten zu haben - an einen Rechtsextremisten aus dem Umfeld der späteren Neonazi-Zelle NSU. Entsprechende Unterlagen lägen ihnen seit wenigen Tagen vor. Das sagte die Innenexpertin der Linksfraktion im Thüringer Landtag, Martina Renner, der Tageszeitung «Die Welt». Auch der «Spiegel» und die «Süddeutscher Zeitung» berichten darüber. Demnach soll der Polizist einen Rechtsextremisten des Thüringer Heimatschutzes vor polizeilichen Maßnahmen gewarnt haben.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Meine Freizeitwelt
UMFRAGE
Plastikmüll

Laut der neuen Umweltbewusstseinsstudie macht sich fast jeder Deutsche Sorgen über Plastikmüll im Meer. Vermeiden Sie gezielt den Kauf von Plastikartikeln?

UMFRAGE
Medien

Sitzt Ihr Grundschulkind zu lange vor dem Bildschirm?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil