18. Januar 2013

Zeitungsbericht zu Münchner Organspende-Skandal sorgt für Wirbel

München (dpa) - Ein Bericht der «Süddeutschen Zeitung» über den Organspende-Skandal am Münchner Klinikum rechts der Isar sorgt für Wirbel. Das Blatt listet mehrere angebliche Unregelmäßigkeiten bei Lebertransplantationen zwischen 2007 und 2012 auf. Als Reaktion auf den «SZ»-Bericht erneuerte Justizministerin Beate Merk ihre Forderung, Manipulationen von Listen für Organspenden unter Strafe zu stellen - unabhängig davon, ob dadurch der Tod eines Menschen verursacht oder in Kauf genommen worden sei.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil