08. Dezember 2012

Zeitweise sonnig und frostig

Frankfurt (dpa) - Heute schwächt sich der Schneefall beim Schwarzwald und bei den Alpen weiter ab. Sonst ist es überwiegend trocken und zeitweise scheint die Sonne. In Ostseenähe sind noch einzelne Schneeschauer möglich.

Schnee im Siegerland
Ein Mann räumt im Kreis Siegen in Nordrhein-Westfalen die Zufahrt zu einem Forsthaus frei. Foto: Hartmut Reeh
dpa

Die Temperatur steigt nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) auf Werte zwischen -5 Grad im Südosten und bis +1 Grad unmittelbar an der Nordsee, im Bergland herrscht mäßiger Dauerfrost. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Nordwest bis Nord, im Süden und Westen aus Nordost.

In der Nacht zum Sonntag schneit es an den Alpen noch ein wenig, später hört auch dort der Schneefall auf. Sonst ist es teils gering bewölkt. Im Nordwesten verdichten sich die Wolken, nachfolgend setzt dort Schneefall ein, der im Nordseeumfeld bald in Regen übergeht. Die Tiefstwerte liegen zwischen 0 Grad auf den Nordseeinseln, dort wird es im Laufe der Nacht aber milder, und -12 Grad im Süden und Osten. Bei klarem Himmel über Schnee kann es dort noch kälter werden.

DWD

Meteomedia

Tourismus-Portal Rhön

Rhön Wintersport

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Allgemeine Dienstpflicht

Was halten Sie von der Einführung einer allgemeinen Dienstpflicht für junge Menschen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil