12. Februar 2016

Zeugen im Auschwitz-Prozess: Hinrichtungen und Erschießungen der SS

Detmold (dpa) - Im Auschwitz-Prozess am Detmolder Landgericht haben Überlebende über willkürliche Erschießungen, Hinrichtungen am Galgen und Schikanen der SS in dem Vernichtungslager berichtet. Eine Zeugin sprach von Leichenbergen, die sie gesehen habe. Die drei ehemaligen Gefangenen im Alter zwischen 90 und 94 Jahren schilderten ihren persönlichen Leidensweg. Angeklagt ist ein 94 Jahre alter ehemaliger Wachmann der SS. Ihm wirft die Staatsanwaltschaft Beihilfe zum Mord in mindestens 170 000 Fällen vor.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

UMFRAGE
Trainerentlassung

War die Entlassung von VfB-Trainer Tayfun Korkut richtig oder falsch?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil